Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Musikschul-AG

 

                                              

Im Schuljahr 13/14 wurde an der AWS die Band-AG ins Leben gerufen. In Kooperation mit der örtlichen Joseph-Martin-Kraus-Musikschule erarbeiten sich 6-8 Schülerinnen und Schüler der Hauptstufe aktuelle Songs oder Klassiker aus Rock und Pop.

Die Schüler entscheiden selbst über das Repertoire.             .

Der Grundgedanke der AG ist es, dass Jugendliche in der Regel mehr Interesse an Pop- und Rockmusik haben als an Orff-Instrumenten, die klassischerweise im Musikunterricht eingesetzt werden. Diesen soll keineswegs ihre Bedeutung abgesprochen werden. Das Musizieren mit „echten“ Bandinstrumenten wie Schlagzeug, Keyboard und E-Gitarre ist vielmehr eine altersgerechte Ergänzung und soll den Schülerinnen und Schülern Teilhabemöglichkeiten eröffnen, die ihnen sonst häufig verwehrt bleiben. Dass dies mit wöchentlichen Proben in der städtischen Musikschule verbunden ist, die von einem kompetenten Musiklehrer geleitet werden, ist für die Schüler eine wertvolle Erfahrung, die seit drei Jahren nicht an Motivationskraft eingebüßt hat. Gemeinsam mit dem Musiklehrer werden Lieder erarbeitet, die die Schüler auswählen. Die Lehrkraft der Musikschule überarbeitet die ausgewählten Stücke und vereinfacht sie so, dass sie für unsere Schüler spielbar werden und trotzdem noch klingen wie das „Original“.

                           

 

Auf diese Weise konnten beispielsweise „99 Luftballons“, „Seite an Seite“ oder auch „Ein Kompliment“ auftrittsreif eingeübt werden. Viele andere Stücke, darunter „Hey Baby“, „Rockin all over the World“, „Die immer lacht“, „Ma Cherie“ etc. wurden für den Eigenbedarf geprobt. Seit dem Schuljahr 15/16 wird die Band von zwei Schülern des Burghardt-Gymnasiums ergänzt. Somit konnte auch der inklusive Gedanke der AG weiterentwickelt werden.